“So schön eine Strategie auch ist,
man sollte gelegentlich die
Ergebnisse betrachten.”

Winston Churchill

Eine Recyclinganlage für Lithium-Ionen- Akkumulatoren, Kunststoffe - und sonstige Abfälle - gehört nicht neben Wohnhäuser!

Fachexperten weisen darauf hin, welche hohen Risiken von einer solchen Anlage besonders im Störfall ausgehen. Häufige Großbrände in Recyclinganlagen mit ihren giftigen Emissionen z.B. in Rostock, Delitzsch – aber auch in unserer unmittelbaren Nachbarschaft in Schneidenbach – beweisen dies.

Mir und allen Anwohnern ist bewußt, dass solche Anlagen zweifellos von unserer Gesellschaft benötigt werden. Aber es ist unvertretbar, diese direkt angrenzend an Wohngebiete und geschützte landschaftliche Bereiche anzusiedeln.

Warum ich mich in dieser Sache so engagiere?

Meine Familie hat sich 1991 bewusst für diesen beschaulichen Vorort von Zwickau als neuen Lebensmittelpunkt entschieden. In unserer Nachbarschaft entstanden viele neue Eigenheime und die meist jungen Familien beleben diesen Ort auf wunderbare Weise. 

Die Liebe zu unserem Heimatort und die Verantwortung für dieses besondere Fleckchen Erde verbindet mich mit allen Anwohnern, die diese geplante Nutzungsänderung des ehemaligen Handwerks- und Gewerbehofes ablehnen. 

Ich möchte den Anwohnern eine Stimme verleihen, die dafür eintreten, dass eine Recyclinganlage für hoch gefährliche Stoffe nicht direkt an eine Wohnsiedlung angrenzen darf. Viele Anwohner sind aktiv geworden. Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie unser Schönfels, das bisher durch sein Kulturdenkmal bekannt wurde, achtlos zerstört wird!

© 2018  Kerstin Hendel

Pro Initiative Schönfels

info@initiative-schönfels.de

  • Facebook Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now